Austrian Classics Worldcup in Innsbruck

KSV trotz krankheitsbedingter Ausfälle erfolgreich.

Wieder einmal haben 1700 Teilnehmer aus 27 Ländern der ganzen Welt ihre Teilnahme in der Olympiahalle Innsbruck zugesagt. Mit dabei auch die Pointfighterinnen des KSV Geisenhausen.

Am Freitag begannen die Austrian Classics mit den Teamkämpfen.

Celina Brecht kämpfte in einem Younger Cadets Team und musste sich mit dem Team in der ersten Runde gegen Russland geschlagen geben.

Mit dabei für die beiden TOP TEN Teams Germany waren Katharina Flieser und Lisa-Maria Schandl.

Katharina Flieser war im Team 1 am Start. Nach einem Sieg über Liechtenstein unterlag man knapp gegen Österreich . Das TOP TEN Team 2 mit Lisa-Maria Schandl konnte Bulgarien und die Schweiz bezwingen, bis sie dann im Halbfinale vom All Stars TEAM USA gestoppt wurden und sie sich zum Schluss über eine Bronzemedaille freuen konnten.

Am Samstag begannen dann die individual Kämpfe. Nachdem Lisa-Maria Schandl sich einen grippalen Infekt eingefangen hatte, nahm sie an diesen Wettkämpfen nicht teil. Johanna Brunnbauer entschloss sich ihren angeschlagenen Fuß zu schonen und kämpfte ebenfalls nicht.

Celina Brecht konnte es in der Klasse – 37 kg bis ins Halbfinale schaffen und gewann die Bronzemedaille. Marie Oßner konnte sich ebenfalls eine Bronzemedaille erkämpfen. Franziska Moser lieferte zwei gute Kämpfe, konnte sich aber leider nicht platzieren.

Katharina Flieser kämpfte das „Turnier ihres Lebens“ und konnte nach mehreren tollen Siegen in der Klasse -65 kg in das Finale einziehen, hier unterlag sie leider gegen Natasha Walker aus England und freute sich über die Silbermedaille. In der zweiten Gewichtsklasse konnte sie auch noch die Bronzemedaille erringen.

Pauline Schlau wuchs ebenfalls über sich hinaus und kämpfte sich in ihrer Gewichtsklasse -60 kg bis ins Finale vor, dort konnte Sie Iliana Ilieva aus Bulgarien bezwingen und sich somit die Goldmedaille und den Siegergürtel sichern. In der zweiten Klasse konnte sie auch noch die Bronzemedaille erringen.

Somit bestätigte der KSV Geisenhausen wieder einmal seine Internationale Klasse. Die Kämpferinnen gehen nun in die verdiente Osterpause.

 Fotos 

 

Countdown

24 Tage, 23 Stunden bis:
Kampfkatzen Schnuppertraining (15.09)

Partner

http://www.ostermaier.de
http://www.ballistol.de

Besucher

Heute 19

Gestern 33

Woche 19

Monat 488

Aktuell sind 28 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions