Zwölf auf einen Schlag

In geschlagenen zwölf Gewichtsklassen konnten sich Kämpfer und Kämpferinnen des KSV Geisenhausen am 17.03.2012 auf heimischen Boden den bayerischen Meistertitel im Kickboxen erkämpfen. Zahlreiche weitere Medaillienränge gingen ebenfalls an die Geisenhausener.

Schon wochenlang fieberten die Sportler des KSV Geisenhausen auf die bayerischen Meisterschaften, die am 17. März in der eigenen Halle ausgerichtet werden sollten, hin. Sowohl in organisatorischer, als auch in sportlicher Hinsicht sollte alles und jeder gut vorbereitet sein. Vereinschef Rudi Brunnbauer und seine hochmotivierten Helfer leisteten ausgezeichnete Arbeit. Es gelangen ein reibungsloser Ablauf der Bayerischen Meisterschaften mit anschließendem Newcomerturnier und eine große Anzahl Titel, sowie zweite und dritte Plätze gingen auf’s Konto des KSV Geisenhausen. Dies wurde unter anderem durch die freundliche Unterstützung des Autohauses Ostermaier möglich.

Rudi Brunnbauer schickte eine 13 Kämpfer starke Semikontakt-Delegation auf die Matte, von denen einige in zwei Gewichtsklassen antraten. Jeder einzelne zeigte eine gute Leistung und die Ergebnisse sprechen für sich. Von allen Seiten wurde der ausgesprochen starke Nachwuchs des KSV bewundert, konnte doch zum Beispiel die erst zwölfjährige Marie Oßner gleich in zwei Gewichtsklassen Platz 1 belegen und ihre zwei Jahre jüngere Schwester holte den dritten Titel in die Familie. Auch die Newcomerin Celina Brecht konnte besonders auf sich aufmerksam machen, indem sie in ihrem allerersten Turnier sogar Platz 1 bei den Jungen belegte, denn in der zarten Gewichtsklasse -27kg hatte sich kein Mädchen zum Turnier angemeldet. Bei den Erwachsenen galten die Geisenhausener Kämpferinnen Lisa-Maria Schandl, Johanna Brunnbauer und Katharina Flieser als die Favoritinnen. Alle drei wurden ihrer Rolle gerecht, und so ging in jeder Begegnung der Damen auf dem Turnier der Sieg an den KSV Geisenhausen. Einige der schönsten Treffer des Tages konnte Florit Shala erzielen. Mit gedrehten und gesprungenen Techniken entschied er mehrere seiner Kämpfe vorzeitig und erntete Szenenapplaus vom Publikum.

Hier die Ergebnisse im Semikontakt:

Marie Oßner:  2 x 1. Platz, Pauline Schlau: 1. Platz, Franziska Moser: 2. Platz, Lisa-Maria Schandl: 3 x 1. Platz, Katharina Flieser: 2 x 1. Platz, Johanna Brunnbauer: 2 x 1. Platz, Florit Shala: 2 x 1. Platz, Christian Baumgartner: 2. Platz + 4. Platz

Für die zweite Disziplin, das Leichtkontakt-Kickboxen, hatte Trainer Udo Neubauer einige KSV-Kämpfer auf das Turnier motiviert und vorbereitet. Obwohl starke Konkurrenzvereine unter anderem aus Erding und München angereist waren, gingen die KSV-Sportler beherzt, aber mit Respekt zur Sache. Die beiden erfahrensten Kämpfer, Stefan Habermeier und Ralf Kubaneck kämpften sich verdientermaßen ins Finale, unterlagen dort jedoch beide ihrem jeweiligen Kontrahenden. Von Missmut jedoch keine Spur, es galt nun, die Vereinskollegen beim Aufwärmen zu unterstützen um weitere Platzierungen unter Dach und Fach zu holen. Mit Melanie Wortmann und Michael Anders gelang es, sich noch zwei Bronzemedaillen zu sichern.

Die Ergebnisse im Leichtkontakt:

Harry Bogner: 4. Platz, Stefan Habermeier: 2. Platz, Ralf Kubanek: 2. Platz, Florit Shala 2. Platz, Martina Kreuzmair: 3. Platz, Michael Anders: 3. Platz

 

Fotos

Die Ergebnisse der German Open in Kürze:
Lisa-Maria Schandl 2x 1. Platz
Florit Shala 2. und 2 x 3. Platz
Johanna Brunnbauer 2 x 3. Platz
Ralf Kubanek 1. Platz (VK)
Marie Oßner verlor leider nach einer Super Leistung im Sudden Death und wurde zum nächsten Bundeskaderlehrgang eingeladen!

Christian Baumgartner hatte großes Lospech, er kam in seiner Klasse im ersten Kampf auf Laszlo Varga von Kiraly Team und in der zweiten Klasse gegen Wout de Backer aus Belgien und schied jeweils gegen die späteren Sieger aus.

 

Fotos

Gut gekämpft, KSV Geisenhausen!

 

Vergangenes Wochenende, am 5.11.2011 richtete Schweinfurt die Internationalen Bayerischen Meisterschaften im Kickboxen aus.

Am 10.3. fanden in Erding die Bayerischen Meisterschaften im Vollkontakt Kickboxen statt. Für den KSV Geisenhausen waren Ralf Kubanek und Stefan Habermeier angetreten.

Geisenhausener Kickboxer erfolgreich in Hamburg

 

„Ganz nach oben“ hieß es für vier Sportler des KSV Geisenhausen vergangenes Wochenende, als der Deutschlandpokal im Kickboxen anstand.

 

Countdown

35 Tage, 4 Stunden bis:
Bayerische Meisterschaft Tatami (29.04)

Partner

http://www.ostermaier.de
http://www.ballistol.de

Besucher

Heute 6

Gestern 31

Woche 157

Monat 797

Aktuell sind 36 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions