KSV Sportler bei Deutscher Meisterschaft erfolgreich.

Albulana Sopjani und Johanna Brunnbauer werden dritte

Darmstadt/Geisenhausen

Am 05./06./07.06.2009 machten sich 4 aktive  des KSV mit den Betreuern auf den Weg nach Darmstadt um an den Deutschen Kickboxmeisterschaften teilzunehmen. Bereits am Freitag trat man die Anreise nach Hessen an. Am Samstag waren dann die jugendlichen am Start. Als erste war Lisa Maria Schandl am Start, Ihre Gegnerin hieß Lisa-Marie Henning aus Braunschweig und stellte sich gleich als harte Nuss heraus. Lisa-Maria kämpfte gut mit, hatte aber zu viel Respekt vor der Gegnerin, sie später das Turnier als Deutsche Meisterin beendete, und konnte somit leider nicht gewinnen. Johanna Brunnbauer war die zweite Kämpferin an diesem Tag und bekam im Achtelfinale Sabrina Grellmann aus Fulda zur Gegnerin zugelost. Mit dieser Gegnerin hatte sie keine große Mühe und konnte den Kampf vorzeitig gewinnen. Im Viertelfinale war Maya Kleinhans aus Viernheim ihre Gegnerin, auch die konnte sie nicht Stoppen. Sehr ärgerlich war dass das Los bereits im Halbfinale Laura Zöberlein und Johanna zusammen führte. Dies war das vorgezogene Finale, war von allen zu hören. Dieser Kampf erwies sich als sehr eng und beide Sportlerinnen gingen den Kampf sehr verhalten an um keinen Fehler zu machen, so stand es nach der ersten Runde noch 2:2 nach Punkten. Auch die zweite Runde verlief wieder sehr eng. Eine kleine Unachtsamkeit von Johanna wurde von Laura Zöberlein kurz vor Schluss ausgenutzt und sie machte somit den Führungstreffer. Geschickt entzog sie sich den Angriffen von Johanna bis zum Ende des Kampfes, somit ging der Sieg nach Pommersfelden und für Johanna blieb der dritte Platz. Am Sonntag waren die Damen und Herren an der Reihe. Hier War Christian Baumgartner in der Klasse Semikontakt -63 kg am Start. David Schnell vom TUS Stuttgart war sein Gegner, Christian ging den Kampf mit zu viel Respekt an und geriet gleich ein paar Punkte in Rückstand. In der zweiten Runde holte er diesen Rückstand unter anderem mit einer Dreipunktewertung (einem gesprungenen Drehkick zum Kopf) wieder auf und lieferte sich mit dem Stuttgarter einen technisch sehr hochwertigen Kampf in dem die Führung bis zum Ende der dritten Runde immer wieder wechselte. Bis kurz vor Ende des Kampfes stand es noch unentschieden und Just mit Ablauf der Kampfzeit erzielte der Stuttgarter noch den Siegtreffer. Dies bedeutete zwar das Ausscheiden aus dem Turnier, viel wichtiger war aber die Erkenntnis wo man denn national steht und einen super Kampf gemacht zu haben. Als letzte war Albulena Sopjani an der Reihe, sie musste heuer das erste mal in der Damenklasse an den Start gehen und bekam es im Viertelfinale mit Isabel Ahrens aus Hamburg zu tun. Albulena lies sich nicht davon beirren, dass die Gegnerin um ca. 10 cm größer war und kämpfte ihren Stil. Sie konnte sogar mehrmals Kopftreffer mit ihrem Fuß landen und gewann souverän. Im Halbfinale war dann keine geringere als die amtierende Weltmeisterin Melanie Moder ihre Gegnerin. Die Devise war einen schönen Kampf zu machen und evtl. den einen oder anderen Treffer zu landen, dies gelang ihr auch und ein verdienter dritter Platz war das Ergebnis. Als i-Tüpfelchen bekam sie noch von Junioren Bundestrainerin Bianka Jäger eine Einladung zum Nationalkader Lehrgang am kommenden Sonntag überreicht, zu dem sie gemeinsam mit Johanna Brunnbauer fahren wird.

Fotos

Videos

Zeitungsbericht

HTML clipboard

KSV Sportler bei German Open im Einsatz

2 dritte und ein zweiter Platz belegt.

Lünen bei Dortmund war am Samstag, den 16.05.2009 der Austragungsort der German Open im Kickboxen.

6 Teilnehmer waren vom KSV Geisenhausen angereist um sich mit dem Internationalen Starterfeld aus 13 Nationen zu messen. Katharina Flieser und Albulena Sopjani mussten heuer erstmals in der Damenklasse starten. Katharina Flieser hatte zudem das Pech gleich im ersten Kampf gegen die starke Belgierin Nanouch van Gysel antreten zu müssen. Die erste Runde kämpfte Katharina Souverän und lag mit 5:3 Trefferpunkten in Führung, in der zweiten Runde legte die Belgierin ihre ganze Erfahrung in die Waagschale und konnte den Kampf noch einmal drehen, was das Ausscheiden für Katharina zur Folge hatte. Albulena Sopjani musste sich im Halbfinale Stefanie Geiß aus Flörsheim geschlagen geben und belegte somit den dritten Platz. Bei der weiblichen Jugend -155 cm vertrat Lisa-Maria Schandl die Geisenhausener Farben und gewann den ersten Kampf gegen Allegra Witthöft aus Hamburg klar, danach musste sie sich leider Ferda Bozkurt geschlagen geben. Carolin Flieser war in der Klasse -165 cm am Start. Auch sie konnte ihren ersten Fight gegen Isabell Hartmann aus Fulda gewinnen, dann musste sie sich der starken Belgierin Evelyn Neyens geschlagen geben. In der Klasse -175 cm bekam es Johanna Brunnbauer im ersten Kampf mit der Deutschen Meisterin aus 2008, Lisa-Maria Fritsch aus Braunschweig zu tun. Diesen Kampf konnte sie klar gewinnen. Vicenca Petrovic aus Berlin war die nächste Gegnerin, welche ihr auch keine großen Probleme bereitete. Im Halbfinale wurde sie dann jedoch von Blanka Sinderova vom Tschechischen Team gestoppt und belegte somit den dritten Platz. Florit Shala war bei der männlichen Jugend -155 cm am Start. Sein erster Gegener war Eugen Grass aus Lünen, den konnte er souverän besiegen. Danach musste er gegen den Kroaten Bruno Mikulic antreten, den er nach einer kleinen taktischen Änderung ebenfalls bezwingen konnte. Im Halbfinale konnte er Bruno Kaufhold aus Berlin bezwingen und musste im Finale gegen Erwin Krechlok aus Eberswalde antreten, mit dem er sich ein spannendes Finale lieferte, ihm aber leider zum Schluss den Sieg überlassen musste. Aber ein zweiter Platz bei dem starken Teilnehmerfeld  ist sicherlich als seghr großer Erfolg zu werten. Erfreulich ist auch dass die Junioren Bundestrainer Johanna Brunnbauer zum Nationalkaderlehrgang, welcher mitte Juni stattfindet, eingeladen haben, wo es um die Tickets für die Europameisterschaft im September geht.

Fotos

Zeitungsbericht

KSV Sportlerinnen bei Internationalem Einsatz erfolgreich

Johanna Brunnbauer gewinnt Gold, Carolin Flieser holt Bronze.

29.03.2009 Walchsee in Tirol war am diesem Wochenende der Austragungsort der 10. Austrian Classics. Nahezu 1500 Starter aus über 20 Nationen hatten sich angemeldet um die besten Kickboxer bei diesem Mega Event zu ermitteln.  Auch die Geisenhausener KSV Sportler wollten sich heuer  auf dem internationalen Parkett versuchen.

Katharina Flieser musste als erste in der Juniorenkategorie ran. Nelly Hanicz aus Ungarn hieß ihre Gegnerin. Leider war das Glück und das Wohlwollen der Kampfrichter nicht auf ihrer Seite, diese verwehrten Ihr unter anderem die Punkte für einen klaren Kopftreffer. Dies bedeutete das Ende nach dem ersten Kampf, trotz einer guten sportlichen Leistung. Albulena Sopjani war 2 Klassen höher am Start und musste sich mit Sara Vianello aus Italien messen. Sie kam gut in den Kampf und konnte die Italienerin nach klaren Treffern durch technischen KO bezwingen.  Viviana Viszyiczai aus Ungarn war ihre Gegnerin im Viertelfinale, mit der sie sich einen tollen Kampf lieferte, leider reichte zum Schluss nicht zum Sieg.

Bei den Kadetten bekam es Lisa-Maria Schandl zuerst mit Nikolina Ana Majkic aus Slowenien zu tun, welche sie klar mit 6:0 besiegen konnte. Im Viertelfinale war dann Lucija Cicvara aus Kroatien ihre Gegnerin, welche trotz des jungen Alters bereits sehr viel internationale Erfahrung hatte und dadurch die Partie mit ihrer Routine für sich entschied. Carolin Flieser hatte in der ersten Runde ein Freilos und konnte im Viertelfinale ihre Gegnerin aus Österreich mit einer soliden Leistung besiegen. Im Halbfinale stand ihr eine bärenstarke Gegnerin aus der Slovakei gegenüber, der sie sich geschlagen geben musste. Somit hatte sie den 3. Platz erkämpft. Am späten Abend, nach langer Wartezeit, war dann Johanna Brunnbauer als letzte Vertreterin des KSV Geisenhausen an der Reihe.  Lucia Sakoman aus Kroatien war ihre erste Gegnerin, welche sie gleich durch technischen KO bezwingen konnte. Im Viertelfinale war dann Nives Sahelsek aus Slowenien ihre Kontrahentin. Auch diesen Kampf konnte sie wider erwarten klar für sich entscheiden. Im Halbfinale wartete dann Ilena le Mura aus Italien auf sie, mit der sie sich einen packenden Kampf lieferte und ihre „langen“ Füße gekonnt einsetzte um die temperamentvolle Italienerin auf Distanz zu halten. Die Taktik ging auf und der Finaleinzug war geschafft. Hier hieß es nun die Schweizerin Jenny Breitschmid zu bezwingen dann wäre das vorher erträumte, aber nicht erhoffte Ziel geschafft. Auch hier ging die Taktik, gleich von Anfang an Druck zu machen und die Gegnerin mit langen Side kicks auf Distanz zu halten, voll auf. Johanna ging gleich nach 15 Sekunden in Führung und lies sich diese Führung über die gesamte Kampfdistanz nicht mehr nehmen und sicherte sich damit die Goldmedaille, einen Pokal und das begehrte T-Shirt mit der Aufschrift „I won the Austrian Classics“. Dieser Sieg war vorher nicht zu erwarten und spiegelt aber auch die Leistung der anderen KSV-Athletinnen wieder, die ebenfalls eine Super Leistung geboten haben, aber leider nicht ganz nach vorne gekommen sind.

FOTOS

Zeitungsbericht

Bayerische Meisterschaft


am 02.05.2009 in Erding


Jugend m. SK -175 cm

1 David Herzog                TKD Pommersfelden
2 Jannik Oppelt                SV 2000 Ebern
3 Maximilian Wüstenberg  SV 2000 Ebern
4 Benedikt Tremmel      KSV Geisenhausen

Herren SK -63 Kg

1 Christian Baumgartner KSV Geisenhausen
2 Ömür Sen                  Mi Chi München

Jugend w. SK -155 cm

1 Jessica Streibel         KC Dingolfing
2 Katrin Spannbauer     TSV Spiegelau
3 Lisa-Maria Schandl  KSV Geisenhausen

Jugend w. SK -175 cm

1 Johanna Brunnbauer KSV Geisenhausen
2 Franziska Waffler         SVE Seubersdorf
3 Laura Zöberlein            TKD Pommersfelden
4 Theresa Nutz               SVE Seubersdorf

Damen SK -55 Kg

1 Julia Seitz                    SVE Seubersdorf
2 Katharina Flieser        KSV Geisenhausen

Herren LK +94 kg

1 Philipp Zadruczynski      TUS Traunreut
2 Florian Falterbauer     KSV Geisenhausen

Newcomerturnier

Jugend w. SK -145 cm

1 Laura Kellermann         TSV Spiegelau
2 Verena Spannbauer      TSV Spiegelau
3 Alica Weininger            Martial Arts München
4 Clara Damerow          KSV Geisenhausen

 

Zeitungsbericht

Bayernpokal


am 07.03.2009 in Strullendorf


Jugend m. SK -155 cm
1.     Jan Baiersdorfer     SV 2000 Ebern
2.     Julian Zöberlein     TKD Pommersfelden
3.     Florit Shala             KSV Geisenhausen
4.     Luca Ospel             SV 2000 Ebern

Jugend m. SK -175 cm
1.     David Herzog       TKD Pommersfelden
2.     Jones Brandon     TKD Pommersfelden
3.     Jannik Oppelt       SV 2000 Ebern
4.    Granit Shala           KSV Geisenhausen

Jugend w. SK -155 cm
1.     Lisa-Maria Schandl     KSV Geisenhausen
2.     Solleyha Mathurin       TKD Pommersfelden

Jugend w. SK -165 cm
1.     Andrea Meier      TKD Jungshin Bad Abbach
2.     Chantal Klier       TKD Jungshin Bad Abbach
3.     Svenja Dietze       SV 2000 Ebern
4.     Carolin Flieser     KSV Geisenhausen

Jugend w. SK -175 cm
1.     Johanna Brunnbauer     KSV Geisenhausen
2.     Laura Zöberlein             TKD Pommersfelden
3.     Theresa Nutz                 SVE Seubersdorf
4.     Lisa Hahn                      SVE Seubersdorf

Damen SK -55 Kg
1.     Natalia Hein             SV 2000 Ebern
2.     Katharina Flieser     KSV Geisenhausen
3.     Lisanne Napoli         Kickboxteam Olching

 

Zeitungsbericht

 

Countdown

24 Tage, 23 Stunden bis:
Kampfkatzen Schnuppertraining (15.09)

Partner

http://www.ostermaier.de
http://www.ballistol.de

Besucher

Heute 19

Gestern 33

Woche 19

Monat 488

Aktuell sind 63 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions