Geisenhausenerin erkämpft Gold in Coburg

Am vergangenen Wochenende fanden in der HUK-Coburg Arena in Coburg die Deutschen Meisterschaften im Kickboxen statt. In diesem Jahr stellte der KSV Geisenhausen mit Pauline Schlau und Antonia Landeck zwei Teilnehmerinnen.

Am ersten Wettkampftag standen die Kämpfe im Jugend- und Juniorenbereich auf dem Programm.

Hier ging die elfjährige Antonia Landeck im Pointfighting (B-Jugend -37kg) an den Start.

Im Pointfighting geht es darum innerhalb einer vorgegebenen Kampfzeit mehr Trefferpunkte als der Gegner zu landen. Nach jedem Treffer wird der Kampf vom Hauptkampfrichter unterbrochen und die Punkte vergeben. Da stets der erste Kontakt zählt sind hier Schnelligkeit und Taktik die entscheidenden Erfolgsfaktoren.

Antonias erste Gegnerin war nach einem Freilos in der ersten Runde, Tuana Oeztas  vom Celik-Champs Team aus Lübeck. Anfangs kämpfte sie abwartend, doch nachdem sie die Kampfweise der Gegnerin durchschaut hatte, gewann sie souverän mit 7:1. Im Halbfinale traf die amtierende Bayerische Meisterin auf Chantal Kaiser aus Niedernhall in Baden-Württemberg. In einem von Taktik geprägtem Kampf, ging Antonia kurz vor der Pause in Führung und verwaltete diesen Vorsprung bis zum sicheren 4:2 Sieg.

Auf eine alte Bekannte traf sie dann im Finale. Die Bayerische Vizemeisterin und Nationalkaderkollegin Jule Greul aus Ebern wartete dort auf sie. In einem engen Kampf bewies Antonia Nervenstärke und verbuchte mit 4:3 das bessere Ende für sich. Ein Ergebnis mit dem die Trainerinnen Pauline Schlau und Katharina Flieser sowie Vereinsboss Rudi Brunnbauer natürlich sehr zufrieden sind. Der Deutsche Meistertitel in dieser Gewichtsklasse ist umso bemerkenswerter, da die Klasse der bis Zwölfjährigen -37 kg zu den Feldern mit der höchsten Starter- und Leistungsdichte in Deutschland zählt.

Am zweiten Wettkampftag saß Pauline Schlau dann nicht mehr auf dem Trainerstuhl sondern streifte sich selbst den Kampfanzug über. Nach zweijähriger verletzungsbedingter Pause, hatte sie sich vor kurzem durch den Gewinn der Bayerischen Meisterschaft für dieses Turnier qualifiziert. In ihrem Auftaktkampf in der Damenklasse -70 kg traf sie auf Nationalkämpferin Melina Akin aus Berlin. Pauline kämpfte beherzt, aber man merkte ihr immer wieder die verständlicherweise fehlende Wettkampfpraxis an. Letztendlich verlor sie in einem engen Fight mit 12:15.

Die beiden Sportlerinnen vom KSV werden sich nun in Geisenhausen auf die nächsten anstehenden Aufgaben vorbereiten.

 

Countdown

26 Tage, 16 Stunden bis:
Kampfkatzen Schnuppertraining (13.09)

Partner

http://www.ostermaier.de
http://www.ballistol.de

Besucher

Heute 53

Gestern 46

Woche 275

Monat 829

Aktuell sind 148 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions